Category Archives: News

Zahnbürsten und Zahnpasta an Kinder und Jugendliche verteilt

Normalerweise wären wir zwischen Ostern und Pfingsten wie jedes Jahr in die Kindergärten, Grund-, Mittel- und Realschulen gekommen und hätten den Kindern dort Tipps zur richtigen Mundhygiene gezeigt. Leider sind unsere Pläne durch das Coronavirus durchkreuzt worden, sodass unser Besuch dieses Jahr leider ausfallen muss.

Damit die Kinder jedoch nicht ganz ohne zahnärztlichen Beistand das Kindergarten- bzw. Schuljahr abschließen müssen, haben wir den Einrichtungen im Auftrag der LAGZ zumindest für jedes Kind eine Zahnbürste, Zahnpasta und Informationsmaterial vorbeigebracht. Auch wenn uns der „Unterricht“ mit den Kindern immer viel Spaß macht, hatten wir wenigstens bei der Übergabe der Pakete an die Einrichtungen auch Freude.

Wer mehr über die Zahnhygiene bei Kindern erfahren möchte, wird bei der Landesarbeitsgemeinschaft für Zahngesundheit e.V. (LAGZ) fündig. Viel Spaß beim Durchlesen.

Nachfolgend noch ein paar Fotos von den Übergaben:

Maskenpflicht und Verhaltenshinweise aufgrund Covid-19

Liebe Patienten,

ab 11. Mai 2020 gilt bis auf weiteres auch für Patienten und Begleitpersonen eine Maskenpflicht (Mund-Nasen-Schutz).
Weiterhin wollen wir sicherstellen, dass innerhalb der Wartebereiche ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann.

Wir möchten Sie daher vor Betreten der Praxis auf folgendes hinweisen:

  • Betreten Sie die Praxis nur einzeln
  • Vereinbaren Sie Termine am besten bitte telefonisch, per Email oder per WhatsApp
  • Für Schmerzfälle stehen wir natürlich zur Verfügung
  • Sollten Sie an grippeähnlichen Symptomen leiden, oder wenn Sie in den letzten 14 Tagen mit infizierten Personen in Kontakt waren, melden Sie sich bitte vorab telefonisch bei uns, damit wir das Risiko für alle Beteiligten so gering wie nur irgend möglich halten können

Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Kooperation. Bleiben Sie gesund.

Ankündigung reduzierter Sprechstunden

Aufgrund der derzeit stark gesunkenen Nachfrage nach Terminen in unserer Praxis werden ggf. kurzfristig unsere Sprechstunden reduziert, um unnötige Leerläufe zu vermeiden.
Die Liste wird ständig aktualisiert, sodass Sie schnell ersehen können, wann abweichende Sprechzeiten gelten:

  • Dienstag, 24. März, Nachmittag geschlossen
  • Donnerstag, 26. März, Nachmittag geschlossen
  • Donnerstag, 16. April, Nachmittag geschlossen
  • Freitag, 17. April, Vormittag geschlossen
  • Donnerstag, 23. April, Nachmittag geschlossen
  • Donnerstag, 30. April, Nachmittag geschlossen

Wir sind jedoch für Terminanfragen per WhatsApp und per Email rund um die Uhr erreichbar. Alternativ können Sie auch eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen.

Die reduzierten Sprechzeiten sind eine proaktive Maßnahme, damit wir die Behandlungsfähigkeit für unsere Patienten auch längerfristig sicherstellen können.

Patienteninformation zum Schutz vor SARS-CoV-2

Liebe Patienten,

um alle unsere Patienten und auch unser Personal zu schützen, bitten wir Sie sowohl bei normalen Erkältungssymptomen, als auch bei einem begründeten Verdacht auf Covid-19 unsere Praxis nicht sofort zu betreten, sondern zunächst mit uns telefonischen Kontakt aufzunehmen.

Wann liegt ein begründeter Verdachtsfall vor?
Ein begründeter Verdachtsfall liegt laut Bundeszahnärztekammer (BZÄK) vor, wenn

  • klinische Symptome und ein Kontakt zu bestätigten Covid 19-Fällen bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn vorliegen
  • klinische Symptome und der Aufenthalt in Risikogebieten bis maximal 14 Tage vor Erkrankungsbeginn vorliegen.

Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie betroffen sein könnten, dann können Sie sich an die bundesweite Servicerufnummer 116 117 wenden.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der derzeitigen Engpässe bei Desinfektionsmitteln und Schutzausrüstungen keine Schmerzbehandlung bei Verdachtsfällen durchführen können. Hierzu bitten wir Sie sich gleich an die Zahnklinik an der Universitätsklinik Regensburg zu wenden.

Weitere gesicherte Informationen zu SARS-CoV-2 und Covid-19 finden Sie beim Robert-Koch-Institut.

Ihr Praxis-Team

Vortrag über ZFA/ZMF-Ausbildung in der Mittelschule

Anfang Februar wurde durch Herrn Ziereis, dem Berufsberater von der Agentur für Arbeit an der Mittelschule Furth im Wald, eine Vortragsreihe für die 8. und 9. Klassen organisiert, wo Referenten aus den verschiedensten (Handwerks-)Berufen ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen durften.

Auch wir wurden eingeladen, den Schülerinnen und Schülern den Beruf der/des Zahnmedizinischen Fachangestellten näher zu bringen. Dabei wurde nicht nur Grundlegendes zur Berufsausbildung erklärt, sondern vor allem auch die weitergehenden Aufstiegschancen aufgezeigt. Alle anwesenden Schülerinnen waren sehr interessiert – vielleicht konnten wir ein paar überzeugen, sich „unseren“ Beruf etwas näher anzuschauen.

Grundlegende Informationen, was eine Ausbildung zum/zur ZMF alles beinhaltet, hat die Bayerische Landeszahnärztekammer in einem kurzen Flyer zusammengestellt. Welche Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten existieren, sind in diesem Flyer zusammengestellt.

Bei Interesse am Beruf der/des Zahnmedizinischen Fachangestellten kann natürlich jederzeit bei allen Kollegen im Landkreis gerne nach einem Praktikum zum ersten „Reinschnuppern“ gefragt werden. Wer gerne bei uns Reinschnuppern möchte, findet alle Infos dazu hier.